Italien vermietet 17 Leuchttürme

Der Staat hat nicht mehr das Geld, um die Leuchttürme zu erhalten.

Mi, 04.10.2017

© Tiroler Wirtschaft

Die italienische Regierung will 17 Leuchttürme, die dem Staat gehören, an Private vermieten, damit sie in Restaurants, Hotels oder Museen umgewandelt werden. Diese befinden sich in verschiedenen Regionen, darunter Ligurien und Marken, sowie auf kleinen Inseln in der venezianischen Lagune, hieß es aus Rom. Die Leuchttürme sollen auf 50 Jahre vergeben werden.Der Staat hofft, die Leuchttürme so vor dem Verfall zu retten. Angebote können bis zum 29. Dezember eingereicht werden. Damit erhofft sich der Staat Einnahmen von 760.000 Euro pro Jahr.(APA/pla)

Zur Startseite

Artikel teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Zwölf Wale konnten sich befreien

Das Eis war weg, und die Wale waren nicht mehr zu sehen.

Mehr lesen
testbild

Musikinstrumente für Papageien

Von Vögel lernen? Das wollen Forscher und Künstler gemeinsam mach ...

Mehr lesen

Der Elefant und der Regenbogen

Der kleine blaue Elefant macht sich auf den Weg zu einem Fluss. D ...

Mehr lesen