Riesenschildkröte wird einbalsamiert

„Lonesome George“ wurde über 100 Jahre alt. Jetzt soll er ausgestellt werden.

Do, 14.03.2013

Die tote Galapagos-Riesenschildkröte „Lonesome George“ soll in New York einbalsamiert werden. Das ist eine Methode, damit der Körper erhalten bleibt. Nach Angaben des Galapagos-Naturparks sei das über 100 Jahre alt gewordene Tier in der Nacht zum Dienstag in die USA geflogen worden, wo es im American Museum of Natural History hergerichtet werden soll. Der Vorgang dauert nach Einschätzung von Experten acht bis neun Monate.

Anschließend soll die Schildkröte wieder nach Galapagos gebracht und zur Mahnung an einen besseren Schutz seiner Artgenossen in einem neuen Informationszentrum des Naturparks ausgestellt werden. (APA)

Zur Startseite

Artikel teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Die Schildkröte ist ein uralter Anpassungskünstler

Sie können über 100 Jahre alt und bis zu 2,5 Meter lang werden. A ...

Mehr lesen
testbild

Vietnam trauert um älteste Schildkröte

„Urgroßvater“ wurde etwa 120 Jahre alt.

Mehr lesen
testbild

Überreste von uraltem Hai gefunden

Das Tier soll 400 Millionen Jahre alt sein.

Mehr lesen